Römisch-katholischer Religionsunterricht

Die römisch-katholischen SchülerInnen unserer Schule haben jeweils 2 Wochenstunden Religionsunterricht.

Wir gehören zur PFARRE ASCHACH an der Donau, zu der wir immer Kontakt pflegen. Unsere Schulgottesdienste finden in der Pfarrkirche Aschach statt.

Was mir sonst noch wichtig ist:

Es soll DAS LEBEN zur Sprache kommen.
Wie Gott im Leben der Menschen wirkt, wird in der Bibel offenbar. Biblische Texte werden erzählt und sollen dabei lebendig werden.

MENSCHLICHE GRUNDKRÄFTE
wie STAUNEN, BITTEN, LOBEN, DANKEN, SICH FREUEN, EMPATHIE ÜBEN, ACHTSAM SEIN, TRÖSTEN, VERZEIHEN, …. sollen im Religionsunterricht geschult werden.

GEBET
Die Kinder sollen lernen, eine Sprache zu finden für die Hinwendung zu Gott im Gebet.

UNSERE CHRISTLICHE TRADITION
bietet Antworten auf die Sinnfragen des Menschen. Glaubenswissen, tragende Rituale, Grundgebete, aber auch die Symbole unseres Glaubens und das Kirchenjahr sind daher Thema im Religionsunterricht.

GEWISSENSBILDUNG
aufbauend auf christlichen Werten sowie die Bereitschaft zur Versöhnung als Beitrag zu einem guten Miteinander in unserer bunten Gemeinschaft.

(Beitrag unserer Religionslehrerin Birgitta Aichinger)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.