Islamischer Religionsunterricht

Ali Ossman unterrichtet an unserer Schule die Kinder im islamischen Religionsunterricht.

Ali

Er kommt aus Ägypten. Seit dem Schuljahr 2012/13 unterrichtet er an unserer Volksschule.

In diesem Beitrag möchte er uns allen die Gebetshaltungen zeigen:

Nachdem man sich für das Gebet gewaschen hat, überlegt man, ob es der richtige Zeitpunkt ist und ob die Bekleidung und der Gebetsort geeignet bzw. rein sind. Dann wendet man sich in Richtung der Kaabah.

Religion islam. (4)

Die Kaabah ist unsere Gebetsrichtung und liegt in Mekka.

Religion islam. (3)

Dann erhebt man beide Hände an die Ohren und richtet die Handflächen auf natürliche Weise in Richtung der Kaabah (Qiblah). Nun ruft man ”Takbiir”  (Allaahu Akbar).

rEL ISLAM 11

Danach legt man die Hände über der Mitte des Leibes knapp unterhalb des Nabels so zusammen, dass die rechte über der linken Hand liegt. Beim Stehen (=Qiyaam) im Gebet soll man die Sure Al Fatiha und eine kleine Sure rezitieren.

Gleich danach ruft man “Takbiir” (Allahu Akbar) und verbeugt sich dabei. Im Rukuu stützt man die Hände auf die Knie auf.

Religion islam. (6)

Dann steht man wieder auf, indem man “Sami’a-llahu lIman hamidah” sagt.

Religion islam. (7)

Nun kommt die Sadschdah (die Niederwerfung) – dabei werden die Hände und schließlich der Kopf auf den Gebetsteppich gelegt.

Religion islam. (2)

In die kniend sitzende Stellung richtet man sich auf, indem man “Takbiir” (Allahu Akbar) ruft. Dabei legt man die Hände auf die Oberschenkel.

Religion islam. (1)

Danach geht man zum zweiten Mal in die Sadschdah über, indem man wieder ”Takbiir” ruft.

Religion islam.

Nach gleicher Art und Weise richtet man sich zur zweiten Rakat (Einheit) auf, macht die gleichen Gebetshaltungen und spricht die gleichen Gebetstexte.

Anschließend wendet man den Kopf zuerst nach rechts und spricht “Salaam”  (As-Salaamu ‘alaykum wa rahmatullaah). Zum Schluss wendet man den Kopf nach links und spricht “Salaam” (As-Salaamu ‘alaykum wa rahmatullaah).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.